Aktuelle Veranstaltungen und Fotogalerie

Hier finden Sie Berichte über Aktuelle und Vergangene Veranstaltungen zu Skikursen, Skifahrten und Nordic-Walking 

Ältere Veranstaltungen finden Sie in unserem Archiv.

Wanderung zum großen Pfahl

Die Wanderleidenschaft der Grattersdorfer Walker führte sie dieses mal zum großen Pfahl bei Viechtach. Ausgangspunkt der Tour war Tresdorf. Ein schöner Waldweg führte die Wanderer bis zu einer Freifläche, wo man die ersten Quarzfelsen bestaunen konnte. Weiter ging es auf schönen aber oft sumpfigen Waldwegen bis zur Abbruchkante eines alten Steinbruchs, der seit 50 Jahren nicht mehr in Betrieb ist. Nach dem Steinbruch führte die Tour zu den eindrucksvollen und bizarren Quarzfelsen. Um dieses Naturschauspiel zu genießen, machten die Walker eine kurze Rast. Auf mehreren Infotafeln konnte man sich über die Entstehung des großen Pfahls informieren. Nach einigen Stellen, wo man eine tolle Aussicht genießen konnte, ging es zurück zur oidn Wirtsstubn, wo die Wirtin schon auf die Walker wartete. NW.-Chef Matthias Wensauer bedankte sich bei Waltraud Fuchs für die Führung der Tour.      

Wanderung zum verlassenen Dorf Helmbrechtsreuth

Neben den wöchentlichen NW.-Treffs gibt es monatlich eine Tour in der näheren Umgebung. Die Erste führte uns am 06.04.2024 zum verlassenen Dorf Heimbrechtsreuth in der Nähe von Solla in der Gemeinde Thurmansbang. Zunächst ging es steil bergauf durch das wunderschön gelegene Bergdorf Solla. (Sehr schöne Aussicht) Ab der höchsten Stelle ging es bei strahlendem Frühlingswetter auf schönen Forstwegen weiter zum verlassenem Dorf Heimbrechtsreuth. An das verschwundene Dorf erinnern viele Holztafeln mit liebevoll recherchierten Informationen zu den ehemaligen Höfen und Familien. Die Lage des ehemaligen Pestfriedhofs konnte man nur noch erahnen. Zurück in Solla machte die Walking Gruppe noch einen Abstecher zur wunderschön gelegenen Schartenkirche, auf einem Hügel über Solla. Die Orga.dieser schönen Tour hatte Waltraud Fuchs.  

Vereinsmeisterschaft  20. Januar 2024

Knappe Entscheidungen bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft 2024 am Steinberglift. Bei sonnigem Wetter und besten Pistenverhältnissen trug die DJK Grattersdorf Sparte Ski seine Meisterschaft 2024 aus. Mit 62 Rennläufern wurde die Starterzahlen der letzten Jahre überboten. Erfreulich war die große Teilnahme an Kindern. Der drehend gesetzte Kurs bot allen Teilnehmern faire Bedingungen. Nach zwei gewerteten Durchgängen konnte sich Johanna Laggerbauer (46,06) erstmalig als Vereinsmeisterin vor Lea Egner (46,24) platzieren. Noch enger war die Entscheidung bei den Männern. Hier konnte Thomas Ritzinger (42,91) seinen Titel mit 0,1 Sekunden knapp vor Christian Ritzinger (43,01) verteidigen. Bei der Siegerehrung in der gut gefüllten Steinberghütte dankte Spartenleiter Konrad Egner seinem Team, welches für einen reibungslosen Rennablauf sorgte und überreichte Pokale an die Jahrgangssieger und Urkunden an die Teilnehmer.

Zum vergrößern auf die Bilder klicken:

Die Sieger:

Bambino 3 männlich: Samuel Zettl, Schüler 7 weiblich: Antonia Romeo, Schüler 7 männlich: Michael Nickl, Schüler 8 weiblich: Vanessa Schneider, Schüler 8 männlich: Jonas Obermeier, Schüler 9 weiblich: Anna Stangl, Schüler 9 männlich: Timo Duschl, Schüler 10 männlich: Tobias Spann, Schüler 11 weilblich: Hannah Obermeier, Schüler 11 männlich: Lukas Nickl, Schüler 12 weiblich: Magdalena Wenig, Schüler 12 männlich: Paul Stangl, Schüler 13 weiblich: Laura Ritzinger, Schüler 13 männlich: Paul Romeo, Schüler 14 weiblich: Johanna Laggerbauer (Vereinsmeisterin 2024), Schüler 14 männlich: Alexander Nickl, Jugend 16 weiblich: Johanna Romeo, Jugend 16 männlich: Jonas Donnerbauer, Jugend 21 männlich: Marco Ritzinger, Damen 46 weiblich: Christiane Romeo, Damen 41: Anna Stangl, Damen 36: Christiane Egner, Damen 31: Stephanie Aigner, Damen 21: Lea Egner, Herren 61: Willi Zettl, Herren 51: Christian Ritzinger, Herren 46: Thomas Ritzinger (Vereinsmeister 2024), Herren 41: Matthias Zettl, Herren 31: Florian Arbinger, Herren 21: Stefan Zettl

 

Vereinsmeister 2024

Johanna Laggerbauer und Thomas Ritzinger

Kinder Ski- und Snowboardkurs im Dezember 2023

Zum vergrößern auf die Bilder klicken:

Trotz extremen Tauwetters mit viel Regen war es der DJK Grattersdorf Sparte Ski möglich seinen Kinder- und Snowboardkurs Dank Sepp Altmann am Steinberglift abzuhalten. Tapfer absolvierten die Kinder besonders den 4. verregneten Kurstag. Mit 79 Kindern war das DJK-Team an 5 Kurstagen wieder gefordert. Dabei wurde den 17 Anfängern spielerisch über Pizzastücke und Pommes das Skifahren beigebracht, bis hin zu größeren Bögen und Schleppliftfahrt am großen Hang des Steinbergs. Auch die Fortgeschrittenengruppen schafften es durch die Unterstützung der Übungsleiter und Helfer ihr Fahrkönnen wieder zu optimieren. Erfreulicherweise war dieses Jahr auch wieder ein Snowboardteilnehmer zu vermelden. Mit abwechselnd 27 Übungsleitern und Helfern wurde hier der Ehrgeiz geweckt. Bei der anschließenden Urkundenverleihung in der Steinberghütte dankte Spartenleiter Konrad Egner seinem Team. Als Erinnerung an den Kurs erhielt jedes Kind eine Urkunde mit Gruppenfoto und eine kleine süße Stärkung überreicht. 

Habischrieder Tour

Unter Führung von Fuchs Waltraud machten sich 10 Walker bei herrlichen Herbstwetter auf eine rund 10 km. lange Tour rund um Habischried. Über Burggrafenried nach Kleinried ging es zum Cafe Mariandl, wo man sich eine kleine Rast bei Kaffee und Kuchen gönnte. Der Geißkopf und Habischried waren die nächsten Ziele, bevor man wieder den Ausgangspunkt der Wanderung ansteuerte. Die Teilnehmer waren von der Tour begeistert und bedankten sich bei Waltraud recht herzlich.  

Nordic Walker auf der Landesgartenschau

Der Regionalpavillon auf der LGS war am 15.09.2023 für die Grattersdorfer Walker reserviert. Auf Wunsch von Bgm. Robert Schwankl stellten sich 4 Walker (Matthias Wensauer, Egner Wolfgang, Christine Wensauer und Hans Laggerbauer) zur Verfügung und repräsentierten die Gemeinde Grattersdorf. Insbesonders natürlich die Sportart Nordic Walking. Sehr viele Besucher interessierten sich auch für die Regionen Sonnenwald und Lallinger Winkel. Deshalb wurden fleißig Werbemittel verteilt. Bei Gesprächen mit den Besuchern, die aus ganz Bayern kamen war natürlich die Sportart Nordic Walking das Hauptthema. Durch Aufklärung konnten wir viele Besucher von der Bewegung durch Nordic Walking überzeugen. Auch Bgm. Robert Schwankl besuchte den Pavillon und bedankte sich bei den Nordic Walkern, dass sie sich eine Tag Zeit nahmen um die Gemeinde Grattersdorf bekannt zu machen.

Wanderung rund um Ranfels

Die Grattersdorfer Walker waren wieder auf neuem Terrain. Ausgangspunkt der Tour war Zenting. Nach Verlassen des Dorfes ging es auf schönen Forst - und Waldwegen vorbei an kleinen Weilern in Richtung Ranfelsmühle. Zwischenzeitlich füllte sich der Rucksack von Wolfgang Egner mit wunderschönen Steinpilzen. Die Mühle wird nur noch als Sägewerk genutzt. Weiter an einem schönen Bach entlang ging es Richtung Ranfels, wo das steilste Stück der Wanderung zur Burg auf die Walker wartete. Oben angekommen konnte man den wunderschönen Ausblick genießen. Die bombastischen Felsen waren natürlich für die Namensgebung verantwortlich. Von der Burgruine gibt es im Jahre 1144 erstmals eine urkundliche Erwähnung. Ab dem Jahre 1207 waren die Bischöfe von Passau Besitzer der Burg. Über die Jahrhunderte gab es mehrere Besitzer der Burg. Auch das Damenstift St.Anna in München war ab 1784 Herrscher über die Burg. Im Jahre 1923 wurde Ranfels zur Pfarrei erhoben. Die ehemalige Schloßkapelle dient bis heute als Pfarrkirche. Nach längerer Besichtigung ging es über Gruselsberg zurück nach Zenting, wo sich Hans Laggerbauer im Namen der Walker bei Matthias und Christine Wensauer für die Organisation bedankte. Beim Kammbräu in Zenting fand die Tour einen würdigen Abschluß.

Büchelberger Hüttenweg

Die Grattersdorfer Walker waren wieder mal im Unteren Bayerischen Wald unterwegs. Da der Chef der Chef der Walker ein gebürtiger Büchelberger ist, war diese Tour sehr informativ. Ausgangspunkt der 12 km. langen Wanderung war der Parkplatz am Rathaus. Der Besuch des Stoahauamuseums war für die 14 Teilnehmer ein gelungener Einstieg. Die organisierte Führung über die Geschichte des Steinbruchs war interessant und informativ. Weiter ging es zum Naturfriedhof, der 1. Hütte der Tour. Eine sehenswerte Anlage, die bei den Walkern großen Eindruck hinterließ. Auf kupierten Gelände mit verschiedenen Untergrund ging es weiter zur nächsten Hütte, die auf einer Anhöhe über einem Stausee für ein kurze Rast gerade recht kam. Der Erlau entlang ging es weiter in Richtung Büchelberg. Der letzte Anstieg zum Aussichtsturm war dann noch eine Herausforderung für die Teilnehmer, der mit einem Rundumblick vom Bayerischen Wald bis in die Alpen belohnt wurde. Hoch über Büchelberg ging es zur letzten Hütte der Tour. Zum Abschluß der Wanderung bedankte sich Hans Laggerbauer im Name der Truppe bei Matthias und Christine Wensauer für die hervorragend organisierte Tour, die mit einer gemütlichen Einkehr eine würdigen Abschluß fand.

Rund um den Königsstein

Eine im wahrsten Sinne des Wortes heiße Wanderung unternahmen die Grattersdorfer Walker am 08.07.2023 auf und um den Königstein. Wegen der heißen Temperaturen gab es einige Absagen und so konnte Wanderführer Xaver Ertl nur 6 Teilnehmer begrüßen. Höhepunkt der Tour war der Panoramablick auf dem Geßlingerstein. Nach der Überquerung des alten Hausstein Lifts ging es über die Asklepios Klinik zurück zum Ausgangspunkt nach Nadling, wo sich NW.-Chef Matthias Wensauer bei Xaver Ertl für die Leitung der Tour bedankte.

Vereinsmeisterschaft  18. Februar 2023

Trotz schlechter Wetterprognosen mit Regen und Wind trug die DJK Grattersdorf Sparte Ski am Faschingssamstag seine Vereinsmeisterschaft 2023 am Steinberglift aus. Kaum war das Rennen vorbei und das gesamte Equipment verstaut begann es an zu regnen. Zuvor war es den Kurssetzern Christian und Thomas Ritzinger bei trockenen Wetterbedingungen möglich, einen  400 Meter langen Kurs, der eine Höhendifferenz von 70 Meter auswies zu setzen.  Die bestens präparierte Piste bot allen 54 Rennläufern faire Bedingungen. Nach zwei gewerteten Läufen und Laufbestzeit im zweiten Durchgang sicherte sich Thomas Ritzinger ( 43,76 ) wie im Vorjahr den Titel des Vereinsmeisters vor Christian Ritzinger ( 44,81 ). Bei den Damen verteidigte Lea Egner ( 49,48 ) knapp ihren Titel der Vereinsmeisterin vor Johanna Laggerbauer ( 49,51 ). Bei der Siegerehrung am Steinberglift dankte der 2. Vorsitzende Christian Ritzinger dem Helferteam, welches für einen reibungslosen Rennablauf sorgte und überreichte Pokale an die Jahrgangssieger und Urkunden an die Teilnehmer.

Zum vergrößern auf die Bilder klicken:

Die Sieger: 

Bambino 2 weiblich: Lina Stelzer, Bambino 3 weiblich: Antonio Romeo, Bambino 3 männlich: Michael Nickl, Schüler 7 weiblich: Vanessa Schneider, Schüler 7 männlich: Jonathan Wolfsegger, Schüler 8 weiblich: Anna Stangl, Schüler 8 männlich: Timo Duschl, Schüler 9 männlich: Quirin Sigl, Schüler 10 weiblich: Emily Weber, Schüler 10 männlich: Simon Laggerbauer, Schüler 11 männlich: Paul Stangl, Schüler 12 weiblich: Laura Ritzinger, Schüler 12 männlich: Paul Romeo, Schüler 13 weiblich: Johanna Laggerbauer, Schüler 13 männlich: Samuel Wolfsegger, Schüler 14 weiblich: Johanna Romeo; Schüler 14 männlich: Simon Weiß, Jugend 21 weiblich: Lea Egner Vereinsmeisterin 2023, Jugend 21 männlich: Daniel Neudorfer, Damen 41: Monika Fuchs, Damen 36: Andrea Stangl, Herren 56: Willi Zettl, Herren 51 Christian Ritzinger, Herren 46: Thomas Ritzinger Vereinsmeister 2023, Herren 21: Stefan Zettl. 

 

Vereinsmeister 2023

Lea Egner und Thomas Ritzinger

Diözesanmeisterschaft 03. Februar 2023

Trotz heftigem Regen und starkem Wind trug die DJK Grattersdorf Sparte Ski die diesjährige Diözesanmeisterschaft der Diözese Passau 2023 am Steinberglift aus. Startberechtigt sind bei dieser Meisterschaft alle DJK Vereine der Diözese Passau. Insgesamt waren 81 Rennläufer gemeldet, von denen 78 in die Wertung eingingen. Nach einem Durchgang standen die Sieger schließlich fest. Den Titel der Diözesanmeisterin 2023 sicherte sich von der DJK Grattersdorf Sparte Ski Lea Egner (26,12) vor Jana Reiter (26,30) von der DJK Altreichenau. Den Titel der Herren holte sich erstmalig Christian Ritzinger DJK Grattersdorf Sparte Ski (24,11) vor seinem Teamkollegen Timo Egner (24,63). In der anschließenden Siegerehrung in der gerammelt vollen Steinberghütte, dankten der Diözesanvorsitzender Siegfried Kapfer als auf DJK Fachwart Alpin Maximilian Reiter Spartenleiter Konrad Egner  und seinem Team der DJK Grattersdorf für den reibungslosen Rennablauf und auch Sepp Altmann für seine hervorragende Piste. Erfreut zeigten Sie sich von der großen Teilnehmerzahl, besonders bei den Kindern. Nach diesen Worten überreichten der Fachwart und Vorsitzender die Pokale an die Jahrgangssieger, Medaillen und Urkunden an die Teilnehmer. 

Zum vergrößern auf die Bilder klicken:

Die Sieger: 

Bambino 3 weiblich:  Antonia Romero (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 55,98 Bambino 3 männlich: Michael Nickl (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 54,17 Schüler 7 weiblich: Vanessa Schneider (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 43,40  Schüler 7 männlich: Maximilian Wimmer (DJK Altreichenau) 40,46 Schüler 8 weiblich: Franziska Wimmer  (DJK Altreichenau) 38,78 Schüler 8 männlich: Timo Duschl (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 35,63  Schüler 9 weiblich: Hannah Weiß (DJK Altreichenau) 43,53 Schüler 9 männlich: Luca Stürze (DJK Altreichenau) 35,54  Schüler 10 weiblich: Luisa Berger  (DJK Altreichenau) 29,00 Schüler 10 männlich: Felix Wensauer (DJK SG Schönbrunn) 29,52 Schüler 11 weiblich: Mariella Hrdlicka (DJK Laufwölfe Fürsteneck) 27,68 Schüler 11 männlich: Paul Stangl (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 39,54 Schüler 12 weiblich: Laura Ritzinger  (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 30,24 Schüler 12 männlich: Paul Romeo (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 33,69 Schüler 13 weiblich: Leticia Hrdlicka (DJK Laufwölfe Fürsteneck)  27,43 Schüler 13 männlich: Simon Lippe (DJK Hartkirchen) 29,74 Schüler 14 weiblich: Johanna Romeo (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 35,65 Schüler 14 männlich: Jonas Donnerbauer (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 31,98 Jugend U21 weiblich: Lea Egner Diözesanmeisterin 2023 (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 26,12  Jugend U21 männlich: Luca Meininger (DJK-SV St. Oswald) 24,74 Damen 41: Christiane Romeo (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 47,92 Damen 21 Jana Reiter (DJK Altreichenau) 26,30 Herren 61: Heinz Schönbrunner (DJK-SV St. Oswald) 25,05 Herren 56 Willi Zettl (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 26,77 Herren 51: Christian Ritzinger  Diözesanmeister 2023 (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 24,11 Herren 41: Thomas Ritzinger (DJK Grattersdorf Sparte Ski) 25,53  Herren 36: Christoph Eder (DJK Passau West) 30,52 Herren 21: Timo Egner (DJK Grattersdorf Sparte Ski ) 24,63

 

Diözesanmeister 2023

Lea Egner und Christian Ritzinger

Kinderski und Snowboardkurs im Dezember 2022

Zum vergrößern auf die Bilder klicken:

Dank der Schneereserven vom Liftbetreiber Altmann Sepp von Mitte Dezember war es der Sparte Ski der DJK Grattersdorf möglich, seinen Kinder- und Snowboardkurs nach den Weihnachtsfeiertagen am Steinberglift durchzuführen. Mit 91 Kindern war das Team um Spartenleiter Konrad Egner einmal mehr gefordert, den Kindern den Spaß am Ski – und Snowboardfahren aufzuzeigen. Den 25 Anfängern wurde dabei spielerisch das Gleiten, Bremsen und Fahren erster Kurven gelernt bis hin zum Pflugfahren am großen Hang des Steinbergs. Auch die Fortgeschrittenengruppen schafften es durch die Unterstützung der Übungsleiter und Helfer ihr skifahrerisches Können zu verbessern. Erfreulicherweise konnte bei 4 Jugendlichen der Spaß am Snowboarden vermittelt werden. Mit abwechselnd 25 Übungsleitern und Helfern wurde hier der Eifer geweckt. Am letzten Kurstag fand ein kleines Abschlussrennen statt, welches alle Teilnehmer mit „Bravour“ meisterten. Bei der anschließenden Urkundenverleihung in der Steinberghütte dankte Spartenleiter Konrad Egner seiner Mannschaft, besonders den 3 Nachwuchshelfern Johanna Romeo, Daniel Neudorfer, Marco Ritzinger und merkte an, dass es einmal mehr gelungen war, die Kinder in den 5 Kurstagen weiterzuentwickeln.  Als Erinnerung an den Kurs erhielt jedes Kind eine Urkunde mit Gruppenfoto und eine kleine süße Stärkung überreicht.

Nordic Walker auf dem Harlachberg

Eine wunderschöne Herbstwanderung führte die Grattersdorfer Walker in die Gegend zwischen Böbrach und Bodenmais. Ausgangspunkt der Tour war die Gutsalm. Erstes Zwischenziel war der Riederinfelsen, dessen Gipfel nur über eine Leiter erreicht werden konnte. Weiter ging es über die Kuhalm auf zum Teil steilen Gelände zum höchsten Punkt der Tour. Der Kronberg (983m.) ist bei schönen Wetter für schöne Fernsicht bekannt. Nach kurzer Rast machten sich die Teilnehmer unter Führung von Waltraud Fuchs auf den Weg zur Gutsalm, wo sich die Walker für den kurzen Aufstieg auf den Harlachberg mit einer Brotzeit stärkten. Nach Abschluß der Wanderung bedankte sich NW.-Chef Matthias Wensauer bei Waltraud Fuchs für die gute Organisation der Tour. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.